1. Herren scheidet im Kreispokal aus

////1. Herren scheidet im Kreispokal aus

1. Herren scheidet im Kreispokal aus

In der dritten Runde des Krombacher Pokals ist für die Wissinger Elf Schluss. Auf heimischen Rasen verlor man in einem ausgeglichenen Spiel durch eine unglückliche Situation gegen abgebrühte Borgloher.

SV 28 Wissingen – TuS Borgloh 0:1 (0:1)

Viel rotiert wurde in dieser Pokalbegegnung, gleich fünf Neue brachte Trainer Alexander Heinz im Gegensatz zum Auswärtssieg in Oesede. Doch die Mannschaft fand sich schnell und hielt mit gegen den Kreisligazweiten. Direkt zu Anfang macht Wissingen viel Druck und kommt öfter in Strafraumnähe. Gefährliche Abschlüsse kommen allerdings nicht zu Stande. Bei einem der wenigen Szenen im Wissinger Strafraum verpasst man es gleich doppelt den Ball zu klären. So taucht ein Grüner frei vor dem Tor auf und kann locker einschieben. Folgend läuft man in einem klassischen 0:0 Spiel hinterher und der TuS kommt besser in den Tritt. Kurz danach hat Borgloh die nächste Großchance, doch eine Hereingabe wird knapp verpasst. Die letzte Gelegenheit der Halbzeit hat Lukas Leopold per Freistoß, doch der Keeper ist zur Stelle. Die zweite Halbzeit läuft ähnlich, Wissingen probiert viel, doch die Gäste agieren defensiv sehr abgeklärt. Einmal brennt es allerdings lichterloh. Nach einem Freistoß legt Fabian Schumann quer auf Luca Volbert, doch der scheitert aus fünf Metern am Torwart. David Hamm hält die Mannschaft noch bis zum Schlusspfiff im Spiel, in dem er mit seiner Reichweite als letzter Mann die Konter unterbindet. Gefährlich wird es aber nur noch, als Fabio Grelha in die Mitte zieht, sein abgefälschter Schuss geht knapp über das Tor.
Mund abwischen, Sonntag zählt es wieder in der Liga, wenn der Tabellenführer aus Bad Laer zu Gast ist.

Von |2019-09-19T21:55:32+00:0019. September 2019|Fußball, Fußball 1. Herren, Fußball Herren|

Über den Autor: