Traumtor verhilft der 1. Herren zum Sieg in Hilter!

/, Fußball 1. Herren, Fußball Herren, News/Traumtor verhilft der 1. Herren zum Sieg in Hilter!

Traumtor verhilft der 1. Herren zum Sieg in Hilter!

Die erste Herren stößt nach vier sieglosen Spielen in Folge den Bock um! Beteiligt ist auch eine artistische Einlage zum zwischenzeitlichen 3:1. Die zweite Herren enttäuscht erneut und kassiert die dritte Niederlage binnen 8 Tagen.

SG Wimmer/Lintorf II – SV 28 Wissingen II 3:0 (2:0) (Dienstag)

Im Endspiel um den Klassenerhalt kommt die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel. Die Müdigkeit vom Spiel zwei Tage vorher ist anzumerken und so wird man von Beginn an überrannt. Die Hausherren zeigen mehr Laufeinsatz und mehr Cleverness. So ist man zur Halbzeit schon mit 2:0 im Hintertreffen, durch eine unnötige gelb-rote Karte geht das Spiel dann endgültig verloren. In der Folge kommt man noch zu ein paar Torchancen, doch das letzte Tor erzielt Wimmer/Lintorf. Der Abstieg steht somit so gut wie fest.

Sultanspor Bad Essen – SV 28 Wissingen II 4:2 (2:2)

Das nächste Auswärtsspiel im Altkreis Wittlage folgte am heutigen Sonntag am Gymnasium Bad Essen gegen den Vorletzten der Liga. Der Start in das Spiel wird wieder völlig verschlafen und schnell steht es 2:0 nach langen Bällen, wobei diese Waffe vorher durchaus bekannt war. In der Folge wacht die Mannschaft endlich auf und Marius Ewen schließt nach Vorlage von Marcel Richter mustergültig ab. Marcel verwandelt einen selbst herausgeholten Elfmeter selbst zum 2:2. Weitere große Chancen, inklusive zweier Lattentreffer werden nicht genutzt und so bleibt es beim Unentschieden zur Halbzeit. Danach verliert man wieder völlig den Faden und das bestraft Sultan mit einfachsten Mitteln. Die fehlenden Erfolgserlebnisse sind der Mannschaft deutlich anzumerken und jetzt muss man sich zusammenraufen, um in der nächsten Saison eine Klasse tiefer wieder vollanzugreifen. Die Saison ist allerdings auch noch nicht vorbei, am Donnerstag geht es gegen TV Wellingholzhausen II weiter.

TuS Hilter – SV 28 Wissingen 2:4 (1:3)

Zeitgleich spielte die erste Herren auf dem Kunstrasenplatz in Hilter. Nach der Niederlage gegen Niedermark galt es Wiedergutmachung zu betreiben und die letzten Restzweifel im Kampf um den Klassenerhalt auszumerzen. Dieses Unterfangen startet bravourös, bereits nach drei Minuten verlängert Tim Warner einen weiten Einwurf, Stefan Wölfel nimmt den Ball mit der Brust mit und schiebt überlegt zur Führung ein. Hilter kommt dann besser ins Spiel und hat einige Chancen, kommt aber nicht zu zwingenden Abschlüssen. In der 28. Minute passiert es dann doch, durch einen schnellen Angriff wird ein Hilteraner Außen freigespielt, passt scharf in den Strafraum und der Stürmer muss nur noch zum Ausgleich einschieben. Dann die 31. Minute und die Szene des Spiels, nein die Szene der Saison. Eine Wissinger Ecke wird herausgeköpft, Timo Unland kommt mit dem Kopf dran und dann steigt Natanael Schulte an der Strafraumgrenze zum Fallrückzieher hoch. Lehrbuchartig versenkt er ihn aus waagerechter Position in den Winkel. Schade, dass dieses Tor den auswärts Mitgefahrenen und Hilteranern allein vergönnt war mitzuerleben. Es ist erneut Natanael, der den Luftleeren Rückraum bei einer Ecke nutzt und sich von Denis Heinz bedienen lässt, von dort darf er per Vollspann das 1:3 erzielen und sich vorzeitig zum „Man of the Match“ küren. Einziger Wehrmutstropfen ist die verletzungsbedingte Auswechslung von Ricardo Werth kurz nach der Halbzeit. Im zweiten Durchgang kommt Hilter zu ein paar mehr Chancen, der Sieg ist allerdings kaum gefährdet. Endgültig gegessen ist die Sache, nachdem Denis Heinz wiedermal seiner Lieblingsbeschäftigung nachgeht und Freistöße direkt verwandelt, als gäbe es nichts Einfacheres. 1:4 nach 87 Minuten. Das 2:4 kurz vor Schluss bleibt Ergebniskosmetik. Dann jubelt Wissingen, nachdem man ein ganz anderes Gesicht gezeigt hat, als letzte Woche gegen Niedermark. Als nicht ganz astreiner Verlierer zeigte sich TuS Hilter. Wenn man im Fupa Liveticker kein Stück um Objektivität bemüht ist, sollte man seine Ansichten vielleicht doch lieber in der lokalen WhatsApp-Gruppe zum Besten geben, anstatt der gesamten Osnabrücker Amateurfussballcommunity ein verzerrtes Bild vom Spiel zu präsentieren. Sei es drum, die drei Punkte wandern nach Wissingen, was auch angesichts der Tatsache, dass im Tabellenkeller gut gepunktet wird, sehr gut tut! Nächsten Freitag kommt der TV Wellingholzhausen um 19:30 Uhr nach Wissingen.

Von |2019-05-05T20:05:40+00:005. Mai 2019|Fußball, Fußball 1. Herren, Fußball Herren, News|

Über den Autor: