Der Fußballförderkreis stellt sich vor

/, Fußball Herren, Fußball Junioren/Der Fußballförderkreis stellt sich vor

Der Fußballförderkreis stellt sich vor

Seit einigen Monaten erfährt der SV Wissingen eine finanzielle Unterstützung durch einen neuen Fußballförderkreis.
Da dies für einige offene Fragen und Irritationen gesorgt hat, stellt sich der Förderkreis an dieser Stelle einmal vor.
Geboren wurde die Idee bereits vor einigen Jahren. Nicht auf Initiative des Vorstands, sondern einige ehemalige Fußballer des SV Wissingen erinnerten sich an die integrative Funktion des Sports, aus dem viele langjährige Freundschaften wuchsen. Daher waren sie bereit, ihre Sportart bei der Basisarbeit zu unterstützen und freiwillig einen zusätzlichen Obolus dem SV Wissingen zur Verfügung zu stellen.
Wichtig sind dabei einige Spielregeln:

1. Ziel des Förderkreises ist es, attraktiven Fußballsport im SV 28 Wissingen zu bieten. Das Geld soll insbesondere in der Jugendarbeit eingesetzt werden. Vorrangig geht es um Ausstattung des Vereins und Weiterbildung der Übungsleiter.
Es geht nicht um finanzielle Anreize für Spieler oder Übungsleiter.
2. Durch den Förderkreis darf es zu keiner Schlechterstellung der übrigen Sportarten des Vereins führen. Der SV Wissingen ist und bleibt ein Breitensportverein.
3. Das Geld soll dem Verein zusätzlich zu seinen bestehenden Mitteln zur Verfügung stehen. Eine Umleitung von bestehenden Mitteln ist nicht vorgesehen und würde sowohl vom Vereinsvorstand als auch von den Gründern des Fußballförderkreises nicht geduldet.
4. Keines der Mitglieder ist für den Beitritt zum Fußballförderkreis aus dem Verein ausgetreten, sondern spendet zusätzlich.
5. Die Spenden sollen von Privatpersonen geleistet werden. Unternehmensspenden und Sponsoring ist weiterhin Gesamtaufgabe des Vereins. Diese Mittel werden dort eingesetzt, wo aus Sicht des Vorstands der größte Bedarf besteht.
Der Ansprechpartner des Förderkreises Kurt Niekamp achtet gemeinsam mit dem Vereinsvorstand auf die Einhaltung dieser Regeln.
Selbstverständlich freut sich auch der Gesamtverein über einen erweiterten finanziellen Spielraum und dankt abteilungsübergreifend allen Sach- und Geldspendern ebenso wie den vielen Trainern, Betreuern, Abteilungsleitern und Helfern, die sich in den verschiedenen Sparten unseres Vereins für die Ziele des Sports einsetzen.

Interview mit Jürgen Krenitz, Ehrenvorsitzender des SV 28 Wissingen e.V. und einer der Gründer des Fußballförderkreises

Jürgen, warum wurde ein Fußballförderkreis gegründet?

Die Bestrebungen zur Gründung eines Fußballförderkreises liegen schon einige Jahre zurück und haben den Ursprung in der Zeit, als unsere 1. Herren in die Bezirksklasse aufgestiegen war. Die Initiative ging von ehemaligen Fußballern aus, die den Erfolg der 1. Herrenmannschaft längerfristig unterstützen und sichern wollten. Der sportliche Rückschlag der Mannschaft hat diese Bemühungen jedoch wieder gelähmt und auch die Förderziele waren seinerzeit nicht klar definiert. Der Neuaufbau des Herrenfußballs aus einer erfolgreichen Jugendarbeit heraus hat den Gedanken dann wieder aufleben lassen.

Wofür sollen die Sponsorengelder des Fußballförderkreises verwendet werden?

Eines vorweg, eine Bezahlung von einzelnen Spielern der Herrenmannschaft ist ausgeschlossen. Dafür stehen die Spenden nicht zur Verfügung. Diese sollen vielmehr dafür verwandt werden, eine qualifizierte Jugendarbeit durch ausgebildete Trainer, geeignetes Trainingsmaterial und eine positive Außendarstellung unseres Vereins in einheitlicher Sportbekleidung zu ermöglichen. In Einzelfällen kann dies auch durch Unterstützung bedürftiger Familien erfolgen. Diese Förderungen geschehen stets einvernehmlich zwischen dem Vorstand des Gesamtvereins und dem Vorsitzenden unseres Förderkreises Kurt Niekamp.

Nun haben wir in der Fußballabteilung im Jugendbereich einige Spielgemeinschaften mit den Nachbarvereinen. Unterstützen wir somit nicht durch unsere Spenden des Fußballförderkreises auch die Nachbarvereine?

Das ist sicherlich in Teilbereichen richtig. Über allem steht aber unser Förderziel, die Kinder und Jugendlichem bei ihrem Fußballsport zu behalten und das geht ohne Spielgemeinschaften heute nicht mehr. Ferner werden die Leistungen, die Teamfähigkeit und die soziale Integration gesteigert. Daher steht m.E. das allgemeine sportliche und soziale Interesse vor dem Vereinsinteresse und wir sollten das finanzielle Engagement nicht auf die Goldwaage legen.

Nun warst du ja lange Vorsitzender des Vereins und somit oberster Chef aller Abteilungen des Vereins. Wäre es da nicht naheliegender gewesen, diesen Förderkreis für den Gesamtverein zu gründen und mit den Spenden alle Abteilungen zu fördern?

Die derzeitigen Mitglieder des Förderkreises setzen sich ausschließlich aus fußballbegeisterten Sportlern zusammen, deren primäres Ziel die Förderung des Fußballsports ist. Bei einem Förderziel Gesamtverein hätten wir diesen Kreis und somit die Mittel nicht zur Verfügung. Die Mitglieder des Förderkreises zahlen unverändert ihren Mitgliedsbeitrag und die Spende an den Förderkreis on top. Und es gibt auch Förderkreismitglieder, die bisher nicht Vereinsmitglieder waren. Insgesamt gesehen ist das also auch für den Gesamtverein positiv zu sehen, denn was aus den Spenden des Förderkreises bezahlt wird belastet nicht den Gesamtetat und erweitert somit den finanziellen Spielraum des Vereins. Für mich also eine win win Situation.

Werden die bisherigen Spendeneinnahmen des Vereins nicht durch die Spenden an den Fußballförderkreis eingeschränkt?

Die Mitglieder des Fußballförderkreises rekrutieren sich nicht aus den bisherigen Spendern des Vereins. Die sind, wie bereit erwähnt, ausschließlich Privatpersonen mit großem Fußballherz. Die Spenden von Firmen und von Förderern der anderen Sportarten stehen weiter dem Verein zur Verfügung. Wünschenswert wäre hier aus meiner Sicht, dass wir diesen Bereich in der Zukunft stärken und uns einen Sponsorenbeauftragten suchen, der die sehr wichtige Jugendarbeit im Gesamtverein im Fokus hat, uns ein nachhaltiges Konzept entwickelt und ein Sponsorenfundament schafft.

Jürgen, vielen das für das Interview, das sicherlich einige Irritationen im Verein bezüglich des Förderkreises Fußball beseitigen sollte.

Von |2020-01-12T12:09:18+00:0012. Januar 2020|Fußball, Fußball Herren, Fußball Junioren|

Über den Autor: