46. Woche Aktuell

Leonie Krone und Lena Niekamp sind Bezirksmeister im Doppel.
Sieg und Niederlage für die II. Herren
Höchststrafe für die V. Damen in Belm.
Die III. männl. Schüler siegt gegen TSV Venne I

Montag, den 10.11.2014
2. Kreisklasse Ost
TSV Venne I - III. männl. Schüler  4 : 7
Spielbericht
Mit einer starken Leistung, vor allem im unteren Paarkreuz mit Lukas Matzeit und Alexander Tautz, holt sich die III. männl. Schüler in Venne den zweiten Saisonsieg.

Donnerstag, den 13.11.2014
2. Kreisklasse Ost
II. männl. Schüler - TSV Venne II  7 : 0

Spielbericht

Die II. männl. Schüler war dem Gast aus Venne klar überlegen und gab keinen Satz ab.

Freitag, den 14.11.2014

Kreisliga
TSG Dissen I - III. weibl. Schüler  6 : 0
Spielbericht
Johanna Glüsenkamp gewinnt einen Satz, mehr ging nicht trotz guter Leistung.

Bezirksliga Süd
SV Concordia Belm Powe I - V. Damen  8 : 0
Spielbericht
Keine Chance hatte die ersatzgeschwächte Wissinger Mannschaft gegen den Topfavoriten in dieser Liga.

2. Bezirksklasse Süd
VfL Kloster Oesede I - II. Herren  9 : 4
Spielbericht
Die II. Herren spielte gegen den noch verlustpunktfreien Tabellenführer gut mit, aber mehr als vier Punkte konnte die Wissinger Mannschaft nicht gewinnen.

2. Kreisklasse Süd
V. Herren - SC Glandorf III  3 : 9
Spielbericht
Gegen die sehr erfahrene Mannschaft des SC Glandorf gelang es der ersatzgeschwächten V. Herren drei Punkte zu erkämpfen und es war durchaus mehr drin.

Samstag/ Sonntag, den 15./16.11.2014
2. Bezirksklasse Süd
II. Herren - TV Wellingholzhausen I  9 : 3
Spielbericht
Mit nur vier Spielern, von denen einer auch noch verletzt war, trat Wellingholzhausen in Wissingen an und so war es ein geschenkter Sieg für die II. Herren.

Kreisliga
Blau Weiß Hollage I - VII. Damen  3 : 6
Spielbericht
In Hollage feiert die VII. Damen den ersten Saisonsieg und übergibt die rote Laterne an Hollage. Ganz stark spielte Alina Schierbaum mit drei Einzelsiegen. Die drei anderen Spiele gewannen das Doppel Kathrin Voltmann/Luiza Roeting und im Einzel Sarah Aubke und Kathrin Voltmann.

Bezirksmeisdterschaft Jugend und Schüler in Westerholt
Leonie Krone und Lena Niekamp sind Bezirksmeister im Doppel.

Ganz rechts Lena und Leonie die Meister im Doppel.

Mit 17 Spielern fuhr das Wissinger Team in den hohen Norden nach Westerholt, um am Samstag und am Sonntag an der Bezirksmeisterschaft teilzunehmen. Sieben Spieler und Spielerinnen hatten sich in zwei Klassen vorab qualifiziert, so hatte der SVW 24 Startplätze bei dieser Meisterschaft, dies ist ein neuer unglaublicher Rekord. Wir waren nicht nur sehr viel Teilnehmer, nein auch einige Erfolge waren zu verzeichnen. Los ging es am Samstag mit den Jüngsten.
weibl. Schüler C:
Sechs C-Schülerinnen hatten sich qualifiziert, Jennifer Plantz konnte wegen einer Grippe nicht teilnehmen, so blieben noch Fünf. Lina Jutzi, Emily Dawn Jarzyna, Tabea Vennemann und Larissa Witt gaben alles, aber die anderen Teilnehmer waren teilweise zwei

rechts in Rot Philipp Kuhnert, daneben Luke Schönhoff und Leon Behrensen unsere Vizemeister.

Jahre älter und so kam keine aus der Gruppe. Emily Voltmann schaffte dieses Kunststück und kam bis in das Viertelfinale. Nun hofft Emily auf eine Nominierung zur Landesmeisterschaft durch den Jugendausschuß. Da Emily mit Abstand die jüngste Teilnehmerin im Viertelfinale war, sollte dieses auch klappen.
männl. Schüler C:
Arne Kameier und Leon Kisker versuchten ihr Glück bei den C-Schülern, beide erreichten die Hauptrunde nicht.
weibl. Schüler B:
Hier starteten Melina Witt , Emily Voltmann und Vanessa Voltmann. Melina und Emily schafften die Hauptrunde nicht und Vanessa spielte sich bis in das Achtelfinale.
männl. Schüler B:
Dieses war die einzige Klasse, zu der sich keine Wissinger qualifiziert hatten.

Philipp Kuhnert im Finale

weibl. Schüler A: Melina Witt war die einzige Teilnehmerin des SVW und kam nicht aus der Gruppe. In dieser Klasse ist Lena Niekamp zur Landesmeisterschaft vorab nominiert.
männl. Schüler A:
Hier hatte der SVW gleich fünf Teilnehmer am Start, und diese Spieler waren auch sehr erfolgreich. Nur einer, nämlich Henrik Engel kam nicht aus der Gruppe. Luke Schönhoff, Philipp Kuhnert, Marin Kraetsch und Leon Behrensen konnten alle ihre Gruppe gewinnnen und in die Hauptrunde einziehen. Leon und Marin kamen bis in das Achtelfinale. Luke schffte eine Runde mehr und verlor im Viertelfinale. Philipp Kuhnert kämpfte sich bis in das Endspiel und verlor dieses gegen Janek Hinrichs aus Jever im fünften Satz 16:18. Im Doppel konnten Luke Schönhoff und Leon Behrensen ebenfalls das Finale erreichen und verloren auch hier im fünften Satz gegen Frers/Koepke aus Oldenburg.
weibl. Jugend:
Drei Mädchen am Start und alle drei konnten die Gruppenphase überstehen. Sabrina Seliger in der ersten Runde der Hauptrunde. Leonie Krone und Lena Niekamp kamen bis in das Achtelfinale und verloren hier. Im Doppel konnten Lena Niekamp und Leonie Krone den Titel gegen Matthuis/Harms-Ensing aus Hoogstede gewinnen.
männl.Jugend:
Die fünf A-Schüler spielten auch alle in der Jugend mit. Henrik Engel, Marin Kraetsch und Leon Behrensen schafften die Hauptrunde nicht. Luke Schönhoff und Philipp Kuhnert verloren erst im Achtelfinale.

Die Ergebnisse der Endrunde

Bildergalerie