Befreiungsschlag - 3:0 im Derby

Mit einem 3:0 Heimsieg gegen den Ortsrivalen Sportfreunde Schledehausen setzte sich die Erste von den Abstiegsplätzen ab. Mit 5 Punkten Vorsprung auf den heutigen Gegner konnte man sich etwas vom ersten Abstiegsplatz absetzen ....

Auf dem sehr seifigen und tiefen Untergrund war fussballerische Eleganz und Technik heute nicht vorgesehen. Beide Mannschaften haben den Kampf vom Anpfiff weg angenommen und lieferten sich ein enges Duell. Nachdem Keeper Max Siepelmeyer zwei Großchancen der Gäste vereitelte, kamen die Wissinger noch vor der Pause zur Führung : Phillipp Schipmann zog auf der rechten Außenbahn auf und davon und bediente Stefan Wölfel freistehned in der Mitte. Dieser vollstreckte eiskalt (43.).

Nach dem Seitenwechsel drückten die Gäste dann etwas mehr - allerdings ohne zielstrebige Linie. In der 59. Minute dann schon fats die Vorentscheidung. Natanael Schulte schickte Stefan Wölfel durch die Mitte auf die Reise. Nach einem kurzen Solo versenkte er den Ball ins rechte Eck zum 2:0. Nur 9 Minuten später traf Natanael Schulte mit einem abgefälschten Freistoß zum 3:0 Endtsand. Der Rest des Spiels spielte sich zwischen den Strafräumen ab. 

Mit nunmehr 17 Punkten kann die Erste zunächst etwas durchatmen und der kommenden Winterpause etwas entspannter entgegen sehen. Am kommenden Wochenende steht noch die Auswärtspartie beim Überraschungsfünften TuS Borgloh an. Anstoß ist am 03.12. um 14 Uhr auf dem dortigen Kunstrasenplatz.

Heute spielten : Max Siepelmeyer - Bene Weinast, Nils Alemeyer, Phillip Brüggemann - Christoph Niewöhner, Natanael Schulte, Lukas Streib, Tim warner, Franz Hörner - Phillipp Schipmann, Stefan Wölfel

eingewechselt wurden : Timo Bettler, Florian Meyer, Phillip Meinen und Yannic Becker