Tabellenführer geschlagen - Sensationelles 3:1 gegen Melle Türkspor

Mit einem nicht für möglich gehaltenen Heimsieg gegen den SV Melle Türkspor konnte die Erste die Punkte 7 - 9 im Kampf um den Klassenerhalt sammeln. Aufgrund der Einstellung und des unbändigen Willens sogar am Ende verdient. Bleibt nur die Frage : wer hat der Mannschaft das nicht zugetraut ? .....

Nach fünf Minuten schien das Spiel den erwarteten Lauf zu nehmen. Die Gäste führten nach einer unentschlossenen Aktion von Mats mit 1:0. Mit dem Glauben an die eigene Stärke hatten die Gäste den Sieg gedanklich schon eingefahren. Eine totale Fehleinschätzung. Die Wissinger liessen sich nicht beirren und spielten durchaus mit. Die größeren und besseren Techniker agierten jedoch auf Gästeseite und zeigten in Ansätzen ihre Bezirksligaerfahrung. Am Ende wird jedoch über die erzielten Tore abgerechnet. In der 40. Minute musste auch noch Angreifer Stefan Wölfel nach einer harten Attacke ausgewechselt werden. Fast mit dem Pausenpfiff gelang der Ausgleich. Tim Warner setzte zu einem kraftvollen Spurt an und kam noch vor dem Keeper an den Ball. 

Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Auf jeder Seite wurde zwischenzeitlich jeweils ein Spieler mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen. In der 76. Minute konnte Philipp Schipmann einen Eckball mit dem Kopf zur vielumjubelten 2:1 Führung im Kasten unterbringen. Die Gäste zeigten am meisten Aufwand darin, sich über jede Schiedsrichter-Entscheidung zu beklagen. Den Schlusspunkt setzte Tim Beckering nach einem lupenreinen Konter in der 87. Minute. In der Schlussminute wurde ein weiterer Konter über ihn noch von der Torlinie gekratzt. Am Ende stehen drei mega wichtige Punkte auf dem Konto. Wie ausgeglichen und stark diese Liga ist, zeigen jedes Wochenende die Ergebnisse. Selbst Tabellenführer Belm und Verfolger Gesmold wurden bereits bezwungen. Einzig ungeschlagene Mannschaft ist der Hagener SV. Hagener SV ??? Da war doch was !!! Stimmt - Mittwoch ist diese Mannschaft Gastgeber der Wissinger in der 2. Pokalrunde. Nach der letztjährigen Niederlage im Achtelfinale möchten die Hausherren sicherlich Revanche. Anstoß in Hagen ist um 19:30 Uhr. Und nur zwei Tage später bestreitet die Erste das nächste Punktspiel. Am 09.09. wird um 19 Uhr in Borgloh gespielt. Die nächste Bewährungsprobe ......

Es spielten : Mats Seelenhorst - Nils Alemeyer, Bene Weinast, Timo Unland, Jannik Happeck - Philipp Brüggemann, Natanael Schulte, Dennis Samoray, Tim warner - Philipp Schipmann, Stefan Wölfel

eingewechselt wurden : Tim Beckering, Alex Tetzlaw, Timo Bettler und Pascal Vaas