Bersenbrück gewinnt C-Jugend Masters

Der TuS Bersenbrück gewinnt am gestrigen Sonntag das erste ausgetragene C-Jugend Masters des Landkreises Osnabrück mit 2:1 gegen den SC Glandorf.

Nach 112 Spielen am letzten Wochenende in den 3 Hallen in Bersenbrück, Schledehausen und Bissendorf stand mit dem TuS Bersenbrück ein verdienter Sieger des ersten C-Jugend Hallenmasters fest. Sie setzten sich im Finale mit 2:1 gegen den SC Glandorf durch. In der Vorrunde unterlagen Sie noch dem 4. - der SG Achmer / Ueffeln. Am Finaltag konnten Sie sich aber durchsetzen, wobei das Turnier sehr ausgeglichen verlief, in den Finalspielen gab es durchweg knappe Ergebnisse. (siehe FuPa http://www.fupa.net/liga/c-jugend-master-auf-kreisebene-8794.html ). Den 3. Platz belegte die überraschend starke SG Riemsloh/Neuenkirchen aus der Kreisklasse.

In das Viertelfinale schafften es die Mannschaften der SG Bad Rothenfelde/Dissen (unterlagen dem TuS Bersenbrück im 9 Meterschiessen mit 3:5), Viktoria Gesmold (1.2 gegen die SG Achmer/Ueffeln), die JSG Wallenhorst (1:3 gegen die SG Riemsloh/Neuenkirchen) und die SG Bohmte/Herringhausen (2:4 gegen den SC Glandorf).

Als bester Torschütze konnte sich Nils Köchy von der SG Riemsloh/Neuenkirchen auszeichnen, zum besten Torwart wurde Tim Mertens von der SG Achmer/Ueffeln gewählt, der im seinem letzten Spiel für seinen Verein nochmal alles für die Mannschaft gegeben hat, da er leider umzugsbedingt den Landkreis Osnabrück verläßt.

Der Gastgeber - die SG Bissendorf/Wissingen/Schledehausen - schied leider unglücklich in der Zwischenrunde mit 6 Punkten aus - das Torverhältniss gab den Ausschlag. Aufgrund der positiven Resonanz ist es durchaus denkbar, das das Masters für die C-Jugend zu einer dauerhaften Einrichtung wird. Die Spiele waren sehr fair, sicherlich auch eine Verdienst der guten Schiedsrichterleistungen.

Bildergalerie