Erlösender erster Dreier - 4:3 gegen Neuenkirchen

Nach der unfassbaren und unmöglichen Pokalniederlage in Bad Essen und den ersten beiden bescheidenen Punktspielauftritten gelang heute der erste Sieg. Verdient - aber dennoch kurios......

Nach nur zwei Minuten klingelte es im Wissinger Gehäuse: Als Geleitschutz liefen gleich drei Defensivspieler neben dem Neuenkirchener Angreifer her. Dieser konnte dann zur Führung treffen. Gleiches Bild im Übrigen bei den weiteren Gegentreffern zum 2:2 (25.) und zum 2:3 in der 85. Minute. Viel Arbeit noch für die Trainer. Bleibt anzumerken, dass B-Jugend-Keeper Jannis Kameier, der den vermutlich langzeitverletzten Mats Seelenhorst vertrat, bei allen drei Treffern chancenlos war. Zwischenzeitlich konnten die Hausherren aber ausgleichen und für die Führung sorgen. Philipp Brüggemann konnte bereits in der 8. Minute nach einer sehenswerten Kombination über vier Spieler das 1:1 erzielen. Philipp Schipmann traf auf Vorlage von Tim Warner zum 2:1 nach 17 Minuten. In der Folgezeit zeigte sich eine weitere diesjährige Schwäche: Auch die vielversprechendsten Chancen werden ausgelassen. Bis zur Halbzeit hätte es gut und gerne 5:2 stehen müssen. 

Im zweiten Durchgang versuchte die SG noch mehr Druck zu erzeugen. Nur der erfolgreiche Abschluss blieb aus. Selbst ein Strafstoß blieb ungenutzt. Als dann der Gegner fünf Minuten vor dem Ende in Führung ging, schien die nächste Pleite besiegelt zu sein. In der letzten Minute der regulären Spielzeit konnte Neuzugang Marvin Gornik aber doch noch ausgleichen. Immerhin ein Punkt !!! In der 3.Minute der Nachspielzeit das Highlight des Tages: Natanael Schulte lag bei einer Flanke von Schippi quer in der Luft und traf mit einem spektakulären Seitfallzieher zum Siegtreffer.

Jetzt heißt es erstmal durchschnaufen und neu zu sortieren. Am kommenden Donnerstag findet bereits das nächste Punktspiel statt. Um 18:30 Uhr ist Anstoß beim FCR Bramsche.

Es spielten: Jannis Kameier - Jerome Rowold, Tim Bernhardt, Nico Reinhold, Besnik Berisha - Stefan Wölfl, Natanael Schulte, Nico Wedemeyer, Philipp Brüggemann - Philipp Schipmann, Tim Warner

eingewechselt wurden: Cerem Aydinöz (27.), Tobias Holtgrefe (40.), Marvin Gornik (65.) und Lukas Brüggemann (83.)