Mit Unentschieden aus der Winterpause

Am vergangenen Samstag startete die I. Frauenmannschaft in die Rückrunde.

Zu Gast war man bei der Spielvereinigung Haste.
Nicht nur der tiefe Rasenplatz, sondern auch das teilweise ausgefallene Flutlicht erschwerten die Bedingungen. Hinzu kam, dass der Gegner dieses Spiel unbedingt austragen wollte und die SG daraufhin einige Spielerinnen aus der II. Mannschaft hochziehen musste- im Endeffekt trat Haste dann aber nur zu 10. an.

Das Spiel begann recht ausgeglichen mit mehr Spielanteilen auf Wissinger Seite. Allerdings konnte man keine wirklich zwingende Torchance erzielen. Ebenso lief es auf der gegnerischen Seite. Die Angriffe wurden immer rechtzeitig vereitelt oder von Torfrau Hanna Wohlgemuth entschärft. So war es kein Wunder, dass der erste Treffer der Partie aus einer Standardsituation entstand: einen Freistoß von Leonie Schumann konnte Stefanie Gühmann im zweiten Anlauf zur 1:0- Führung verwerten. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Halbzeitpause.

Im ersten Durchgang wurde ersichtlich, dass das komplette Spiel der Haster Frauen über ihre Spielführerin und Sturmspitze lief. Diese sollte durch einige Umstellungen innerhalb der SG ausgeschaltet werden. Dieses klappte zu Beginn der 2. Halbzeit auch sehr gut: im Minutentakt kam die SG zu hochkarätigen (eigentlich tausendprozentigen) Torchancen, ein Ausbau der Führung wurde aber immer wieder durch das Aluminium verhindert. So kam es wie es kommen musste: wenn man vorne die Dinger nicht reinmacht, bekommt man sie hinten. Ein Alleingang oben genannter Spielerin konnte Haste zum Ausgleichstreffer nutzen. Im Anschluss daran fand die SG nicht so recht ins Spiel zurück, so dass es beim 1:1- Endstand blieb.

 

Am kommenden Wochenende ist die SG Kalkriese/Venne/Haaren zu Gast am Sonnensee. Anstoß ist um 13 Uhr.