Mit Glück und Kampf

In der zweiten Pokalrunde waren die Bissendorfer am Mittwoch zu Gast bei der SG Eversburg/Atter/Hasbergen.

In der Anfangsphase begannen die Gäste druckvoll und konnten schließlich in der 13. Minute durch Stefanie Gühmann mit 1:0 in Führung gehen. In der Folge verlor Bissendorf jedoch immer mehr den Bezug zum Spiel und die Gastgeberinnen konnten das geschickt ausnutzen. Drei Mal Magdalena Maschke (24., 34., und 41.) und Hannah Bögershausen (31.) schossen Eversburg zur verdienten Führung. 

Im zweiten Durchgang waren es zunächst wieder die Bissendorfer, die durch Julia Huning den Anschlusstreffer erzielen konnten. Doch bereits vier Minuten später stellte Julia Grube den alten Abstand wieder her. Wieder ließ sich Bissendorf nicht demoralisieren und konnte durch einen Doppelschlag von Catharina Bens bis auf ein Tor an Eversburg herankommen. 10 Minuten vor dem Ende wähnten sich die Gastgeberinnen durch Magdalena Maschkes vierten Treffer schon auf der sicheren Seite, doch in einer packenden Schlussphase sorgte Stefanie Gühmann mit zwei Treffern dafür, dass die Partie im Elfmeterschießen entschieden werden mussten. Hier behielt Bissendorf die besseren Nerven und konnte den Ball drei Mal im Netz versenken (Catharina Bens, Maleen Middendorf und Svenja Kanke), während auf Seiten Eversburgs nur Anna-Maria Lamkemeyer traf.
Nele Kanke