4:2 Arbeitssieg gegen Sultan Spor bei subtropischen Temparaturen

Mit einem hart erkämpften Sieg gegen die Sultanisten verteidigte die Erste die Tabellenführung in der 1.Kreisklasse. Kein Spiel für die Galerie. Das war angesichts der unerträglichen Temperaturen auch nicht zu erwarten. In der zweiten Hälfte glich das Spiel doch sehr dem des VfL am gestrigen Samstag .....

Die Mannschaft begann sehr schwerfällig und kam überhaupt nicht in das Match. Immer wieder konnten die bekanntermaßen technisch starken Gäste ungestört durch das Mittelfeld spazieren. Im Abschluß fehlte es dann Gott sei Dank an der Durchschlagskraft. In der 26. Minute war einer der wenig zwingenden und konstruktiven Angriffe der Ersten von Erfolg gekrönt. Timo Bettler schickte Phillip Brüggemann auf die Reise, der nach längerer Überlegung einfach zum Solo ansetzte und ins lange Eck traf. Halbzeit.

Im zweiten Durchgang schien die Erste das Spiel innerhalb von nur zwei Minuten entschieden zu haben. Die beiden Phillip's erhöhten in der 48. und 49. Minute auf 3:0. Durchatmen. Verwalten. Fertig. Nix von alle dem gelang und geschah. Unverständlicherweise tat die Mannschft rein gar nichts mehr. Die Quittung folgte recht schnell. Timo Bettler klärte für den geschlagenen Torwart Mats Seelenhorst mit der Hand auf der Linie. Rote Karte und Strafstoß - alles berechtigt. Den fälligen Strafstoß setzten die Gäste an den Pfosten. Bleibt alles beim alten. Mit Mann und mehreren Mäuschen verteidigten die Wissinger am eigenen Strafraum. Eigene Konter wurden katastrophal beendet. Die Sultanisten übernahmen das gesamte Spiel und kamen in der 68. Minute zum Anschlußtreffer. In der 85. Minute verkürzten die Gäste sogar auf 2:3 und machten es nochmal richtig spannende. Die Erlösung brachte Dennis Samoray mit einem Konter in der Nachspielzeit. 4:2 und Ende !!!

Bereits am Donnerstag geht es nach Westerhausen zum 5. Punktspiel. In der letzten Saison konnte man in zwei Spielen gegen den TSV lediglich einen Punkt einfahren. Anstoß ist erst um 19:45 Uhr. Hoffentlich kommen wir da nicht noch mit dem Jugendschutzgesetz in Konflikt.

Es spielten : Mats Seelenhorst - Philipp Keisker, Bene Weinast, Timo Bettler, Nico Reinhold - Nils Alemeyer, David Hamm, Timo Unland, Tim Warner - Phillip Brüggemann, Stefan Wölfel

eingewechselt wurden: Dennis Samoray, Phillip Schipmann, Fabian Schumann und Fabian Schumann

Mittlerweile wurde auch die dritte Pokalrunde ausgelost. Gegner im Heimspiel am 09.09. (Mittwoch) um 19 Uhr ist der Top-Kreisligist TuS Glane.