Erneut Punkte liegen gelassen - Remis gegen SultanSpor

Mit 4:4 endete das Sonntagspiel der Ersten. Ohne jegliche Einstellung, blutarm und fehlendem Einsatzwillen war mehr nicht drin. Ach ja - die unfairste Mannschaft der Liga erntete erneut eine Ampelkarte und musste rund 55 Minuten in Unterzahl agieren.......

Die vom Trainer vorgegebene Marschroute wurde leider zu keinem Zeitpunkt des Spiels umgesetzt. Man kassierte wieder (aufgrund der oben beschriebenen Gründe) unnötige Strafen und damit auch Chancen für die Gäste, die deutlich motivierter waren. Durch einen Doppelschlag (22. und 24. Minute) führten die Gäste schnell mit 2:0. Die gelb-rote Karte gegen Jannik Happeck sorgte nicht gerade für zusätzlichen Antrieb. Kurz vor der Pause dann doch ein Aufbäumen der Ersten: In der 45. Minute erzielte Alex Tetzlaw auf Vorlage von Timo Steinmann den Anschlusstreffer. Direkt nach der Spielaufnahme traf Samuel Schulte per Kopf zum Ausgleich. Halbzeit.

Mit diesem Aufwind sollte es in den zweiten Durchgang gehen. Entpuppte sich aber als laues Lüftchen. In der 65.Minute Jubel auf Wissinger Seite. Aus Abseitsposition war erneut Samuel Schulte per Kopf erfolgreich. Fehler auf Fehler hielten die Gäste im Spiel, die in der 74. Minute ausgleichen konnten. Fünf Minuten vor dem Ende traf Philipp Meinen zur vermeintlichen Vorentscheidung. Doch die Freude währte nur kurz: Zwei Minuten später kamen die Gäste nach einem völlig unnötigen Foulspiel zu einem Freistoß der zum Ausgleich führte. Beide Seiten hatten in den Schlussminuten noch Chancen für einen Siegtreffer. 

Es spielten: Nils Hocke - David Bröcker, Jasper Weith, Jannik Happeck, Wladimir Masalow - Timo Steinmann, Timo Unland, Philipp Keisker, Dennis Samoray - Alex Tetzlaw, Samuel Schulte

eingewechselt wurden: David Hamm (40.), Philipp Meinen (46.), Tobias Kroker (46.) und Viktor Humann (60.)

Das nächste Spiel bestreitet die Erste bereits am Mittwoch um 19:30 Uhr. In Bad Essen findet das Nachholspiel der Hinrunde statt.