Auswärtsmonat schadlos überstanden - 5:3 Pflichtsieg in Rothenfelde

Der September endete mit dem vierten Sieg im vierten Auswärtsspiel. Ein sehr pomadiger und holpriger Auftritt fand am Ende doch noch ein glückliches Ende.....

Die Erste kam zu keinem Zeitpunkt ins Spiel und wirkte völlig uninspiriert. Die beiden hohen Siege aus der Vorsaison taten wohl ihr Übriges. So lag man nach nur acht Minuten in Rückstand. Wie auch beim späteren 1:2 in der 25. Minute war der "Einser" nicht schuldlos. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Dennis Samoray auf Steilpaß von Timo Unland. Der Ausgleich kurz vor der Pause wurde durch Timo Bettler nach einer Ecke und einem Durcheinander im Strafraum erzwungen (41.).

Im zweiten Abschnitt wollten die Wissinger das Spiel schnell entscheiden und gingen in der 50. Minute durch David Hamm nach Pass von Dennis Samoray mit 3:2 erstmals in Führung. Ein abgefälschter Freistoß der Gastgeber führte in der 66. Minute allerdings zum neuerlichen Ausgleich. Dann folgten jedoch die großen Momente des kleinen Mannes: Philipp Meinen belohnte sich in dieser Saison erstmals mit Treffern für seinen nimmermüden Einsatz. In der 69. und 81. minute war er jeweils auf Vorlage von Timo Unland zur Stelle. Belohnung und Befreiung !!! In der Schlußphase der hektischen Partie musste Timo Unland noch mit Ampelkarte vom Platz. Leider die Folge von vielen ungeahndeten Provokationen und Foulspielen.

Das nächste Spiel bestreitet die Erste am kommenden Sonntag (05.10.) um 15 Uhr endlich wieder daheim. Gegner ist dann die nur sehr schwer einzuschätzende Mannschaft von Sultan Spor.

Es spielten: Nils Hocke - Wladimir Masalow, Bene Weinast, Pascal Vaas, Jannik Happeck - Timo Steinmann, Timo Bettler, Timo Unland, David Hamm - Dennis Samoray, Philipp Meinen

eingewechselt wurden: Philipp Brüggemann und Jasper Weith