Heimniederlage gegen Neuenkirchen - Zweifacher Rau macht den kleinen aber feinen Unterschied

Mit einer knappen Niederlage gegen den TV Neuenkirchen beendete die Erste das Spitzenspiel des Spieltages. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren war diesmal jedoch kein Unterschied zu erkennen. Leider brachten zwei einfache Fehler das Team um einen verdienten Punktgewinn.....

Die Wissinger versuchten vom Anpfiff weg das Geschehen in den Griff zu bekommen. Leider waren die heutigen Bemühungen relativ erfolglos. Viel zu oft wurden für Wissinger Verhältnisse lange Bälle in die Spitze eingestreut. Können wir einfach nicht. In vielen Köpfen waren wohl die vernichtenden Ergebnisse der letzten Jahre haften geblieben. Anders sind die Fehler in der Defensive die zu den beiden Gegentreffern führten nicht zu erklären. Aus relativ ungefährlicher Situation konnten die Neuenkirchener einen Strafstoß erzwingen. Tobias Rau verwandelte zum 0:1 (15.). In der 22.Minute erzielte Philipp Brüggemann den Ausgleich. Sein Schuß wurde unhaltbar abgefälscht. Kurz vor der Pause war die Hintermannschaft aus Wissingen im eigentlich sicheren Spielaufbau - konnte den Ball jedoch am eigenen Strafraum nicht in den eigenen Reihen behalten. Ein Querpass erreichte erneut Rau, der ins Eck einschob.

Im zweiten Durchgang machten die Wissinger gegen die tiefstehenden Gäste mehr Druck. Der Ausgleich lag bei zwei Kofbällen in der Luft - fiel aber nicht. Die Gäste konnten immer wieder gegen die aufgerückte Erste Konter anlaufen, die entweder sichere Beute von Hocke wurden oder im Abseits verebbten.

Ein enges aber faires Spiel ging nach 90 Minuten zu Ende. Ob verdient oder nicht ist am Ende egal -  es zählen letztlich nur die drei Punkte. An der Spitze bleibt es eng. 4 Mannschaften kämpfen um die Herbstmeisterschaft und den späteren Meistertitel. 

Das nächste Spiel bestreitet die Erste am kommenden Sonntag zur für viele noch nachtschlafender Zeit um 11:45 Uhr beim TV Wellingholzhausen II.

Es spielten: Nils Hocke - Wladimir Masalow, Bene Weinast, Timo Bettler, Jasper Weith - Nils Alemeyer, Timo Unland, David Hamm, Dennis Samoray - Philipp Brüggemann , Tim Warner

eingewechselt wurden: Nico Reinhold, Natanael Schulte, Philipp Keisker und Philipp Meinen