Wichtiger Auswärtssieg in Gesmold

Mit einem knappen aber hochverdienten 1:0 Auswärtssieg beendete die Erste gestern Abend das erste Nachholspiel der Hinrunde..

Vom Anpfiff weg übernahmen die Wissinger die Spielkontrolle. Im Wissen um die ewig knappen Spiele und Ergebnisse gegen die Gesmolder Reserve ging die Mannschaft das Match sehr konzentriert an. Gute Spielzüge wurden vorgetragen - nur der erfolgreiche Abschluß gelang lange Zeit nicht. Neben einer aufmerksamen gegnerischen Abwehrreihe stand ein sehr starker Torwart im Rahmen. Die wenigen Entlastungsangriffe der gastgeber wurden letztlich von Mats Seelenhorst entschärft. Kurz vor der Pause zwei Schrecksekunden innerhalb kürzester Zeit: nach Phillip Brüggemann verletzte sich auch Dennis Samoray. Beide mussten zunächst ausgewechselt werden. Für Phillip ging das Spiel nach der Halbzeitpause weiter - für Dennis leider nicht.

Auch im zweiten Abschnitt bestimmten die Wissinger das Geschehen. Die Erlösung folgte schließlich in der 60. Minute: nach einem langen Pass auf Tim Warner bediente dieser Phillip Schipmann, der nach auskurierter Grippe eiskalt vollendete. Weitere gute Chancen blieben ungenutzt. In der Schlussphase musste man dann noch zwei Freistöße der Gesmolder überstehen - letztlich aber ohne Schaden zu nehmen. Bester Mann und Gaarant für die "Null" war dieses Mal unser Routinier Bene Weinast.

Nach diesem Nachholspiel konnte die Erste den Vorsprung auf die Verfolger auf sechs Punkte ausbauen. Am Sonntag geht es bereits weiter zum nächsten Spiel: um 15 Uhr geht es im Heimspiel gegen Gesmold III. Bereits im Hinspiel forderte dieses Team unsere Elf alles ab. Der 3:0 Sieg stand dabei in keinem Verhältnis zum Verlauf des Spiels. Aus diesem Grunde ist äußerste Vorsicht geboten. Der Platz in Wissingen befindet sich nach der langen Winterpause in einem hervorragenden Zustand - großes Lob an Helmut Samoray und Rolf Niekamp. Ein super Gespann !!!

Es spielten: Mats Seelenhorst - Nils Alemeyer, Bene Weinast, Timo Bettler, Nico Reinhold - Dennis Samoray, Timo Unland, Natanael Schulte, Tim Warner - Phillip Brüggemann, Phillip Schipmann

eingewechselt wurden: David Hamm, Hakan Dertli, Philipp Keisker und Moritz Goldschmidt