6 Punkte gegen Melle und wieder Mittendrin statt nur dabei

Nach dem locker und leichten Aufgalopp am Mittwoch gegen Melle IV (7:2) konnte die Erste am heutigen Sonntag gegen Melle III mit 1:0 die Oberhand behalten......

Der Pflichtsieg gegen die Vierte aus Melle geriet nur kurzzeitig ins Wanken, als der Gast zwischen der 49. und 57. Minute von 3:0 auf 3:2 verkürzen konnte. In den dann folgenden drei Minuten schossen David Bröcker und Alex Tetzlaw aber einen beruhigenden vier Tore Vorsprung heraus. Am Ende teilten sich die Beiden alle Treffer im Verhältnis 5:2 für Tetze.

Am heutigen Sonntag sahen die vielen Zuschauer ein spannendes Spitzenspiel. Die Erste übernahm vom Anpfiff weg die Spielkontrolle und erspielte sich in der ersten halben Stunde viele hochkarätige Chancen. Über einen drei Tore Rückstand hätte sich der Gast aus Melle nicht beklagen dürfen. Leider waren die Abschlussversuche von Tetze und Schippi zu harmlos. Erst im Schlussdrittel der ersten Hälfte wurden die Meller etwas angriffslustiger. Zu Beginn des zweiten Abschnitts gab die Erste plötzlich das Spiel aus der Hand und sah sich einer druckvollen Phase des letztjährigen Absteigers gegenüber. Dreimal musste Keeper Nils Hocke sein ganzes Können aufbieten um unsere Mannschaft im Spiel zu halten. Nach und nach nahm die Erste wieder am Spiel teil und erspielte sich weitere gute Chancen. Eine konnte letztlich von Timo Unland in der 75. Minute zur Führung genutzt werden. Ein Jubelsturm entbrannte am Platz. In der vergeblichen und etwas kopflos gestalteten Schlussoffensive der Gäste ergaben sich noch einige Konteransätze für die Hausherren. Schlusspfiff. Jubel und Erleichterung.

Obwohl es für beide Mannschaften in diesem Spiel um sehr viel ging, war es ein überaus fairer Wettstreit, der am Ende von Glückwünschen der Gäste beendet wurde. In der Tabelle ist die Erste momentan Spitzenreiter. Aufgrund von Nachholspielen kann die Mannschaft aus Vehrte noch gleichziehen; Buer II könnte bis auf einen Punkt herankommen und ist am letzten Spieltag als Gast in Wissingen. Der heutige Gast aus Melle hat nunmehr vier Punkte Rückstand auf uns. Der vorletzte Spieltag in zwei Wochen hat dann noch das Spiel der beiden direkten Verfolger zu bieten. Die Erste spielt am Freitag, den 24. Mai in Wimmer. Aufgrund der letztjährigen Niederlage von 3:9 ist Vorsicht geboten. Jetzt hat es aber offensichtlich jeder verstanden.

Am Mittwoch spielten: Nils Hocke - Wladimir Masalow, Bene Weinast, Timo Bettler, Martin Czeranka - Timo Steinmann, Timo Unland, Dennis Samoray, David Hamm - Alex Tetzlaw, David Bröcker

eingewechselt wurden: Samuel Schulte, Jasper Weith, Philipp Meinen und Semir Fazlic

heute im Einsatz: Nils Hocke - Wladimir Masalow, Bene Weinast, Timo Bettler, Jasper Weith - Timo Steinmann, Timo Unland, Dennis Samoray, David Hamm - Alex Tetzlaw, Philipp Schipmann

eingewechselt wurden: David Bröcker, Martin Czeranka, Philipp Meinen und Semir Fazlic