Dramatisches Aufstiegsendspiel - Wissingen ist Meister

Nach einem spannenden und hochinteressanten Endspiel um den Aufstieg in die 1.Kreisklasse setzte sich die Erste mit 4:3 gegen den direkten Konkurrenten Buer II durch. Da bereits vorher das Endergebnis aus Vehrte (6:1 gegen unsere Zweite) bekannt war, musste Buer gewinnen um noch aufzusteigen. Und danach sah es auch 45 Minuten lang aus......

Ohne große Durchschlagskraft startete die Erste ihre Angriffe Richtung gegnerisches Gehäuse. Die Anspannung und Nervosität war allgegenwärtig. Zielstrebiger und effektiver dagegen die Gäste. Zwei Unachsamkeiten der besten Abwehr der Liga (22 Tore in 24 Spielen) brachten die Gäste nach einer halben Stunde mit zwei Toren sicher in Front. Als diese dann eigentlich noch vor der Pause auf 3:0 erhöhen mussten, war die vierfache Rettungstat der Wissinger das wohl entscheidende Wecksignal.

Nach der Pause spielte zunächst nur noch die Erste und kam in nur 20 Minuten durch Pipo Meinen und zwei Treffern von Timo Unland zur vielumjubelten Führung. Besonders sehenswert dabei der dritte Treffer: Gedankenschnell führte er den Freistoß aus und schoss ihn einfach in die freie Ecke. Danach gönnte man sich wieder eine kleine Auszeit und liess den Gegner zum Ausgleich kommen (70.). Nur vier Minuten später trafen diese dann mit einem Freistoß nur den Außenpfosten. Im folgenden offenen Schlagabtausch waren die Wissinger konditionell stärker und erspielten sich weitere Großchancen nach Kontern. Einen davon schlossen die beiden A-Jugendlichen Dennis Samoray auf Vorarbeit von Philipp Brüggemann zur 4:3 Führung ab. Der Sportplatz bebte. Von den Gästen kam danach nichts mehr. Mit dem Schlusspfiff entlud sich dann in einem Jubelorkan die ganze Last der Saison. Dem Gegner möchte ich an dieser Stelle für den fairen Umgang und Ablauf des Spieles danken. Es war während der 90 Minuten ein tolles Fussballspiel mit allem was man sehen will. Ich drücke Metin und seinen Jungs für die nächste Saison die Daumen.

Es spielten: Nils Hocke, Wladimir Masalow, Bene Weinast, Timo Bettler, Jasper Weith, David Bröcker, Timo Steinmann, Timo Unland, Dennis Samoray, David Hamm, Alex Tetzlaw

eingewechselt wurden: Martin Czeranka, Philipp Brüggemann und Philipp Meinen

 

Das erste Teilstück mit dem Aufstieg in die 1.Kreisklasse ist somit absolviert. Mit dazu beigetragen haben natürlich auch die Langzeitverletzten Rene Freudenreich, Alex Strauss und Pascal Vaas. Ganz großen Dank auch an meine immer einsatzwilligen A-Jugendlichen Dennis Samoray, Samuel Schulte, Philipp Brüggemann, Jannik Happeck, Philipp Schipmann, Tim Warner und Nils Alemeyer. Ohne diese Jungs wäre das Ziel bei dem kleinen Kader nicht möglich gewesen. Ich höre auch schon die ersten Stimmen, die da sagen: 1.Kreisklasse; die Jungs haben damit doch noch gar nichts ereeicht. Doch !!! Ein Teil der Spieler konnte sich sogar nur im A-Jugendbereich in der 2.Kreisklasse empfehlen. Kaum einer hat höherklassige Erfahrungen gemacht. Da muss man eben ganz klein anfangen und peu-a-peu weiterarbeiten. Und da haben die Jungs - sofern sie wollen - noch ganz viel Zeit.

Großen Dank auch an Anastasia und Andreas Müller, die dafür gesorgt haben, dass wenn unser Spiel schon nicht ansehnlich war, wir mit den neuen Trikots wenigstens toll aussahen.

 

Zu der spontanen Feier im Vereinsheim sei noch gesagt, dass niemand mit Verletzungen vom "Zaun" gekommen ist. Diese Veranstaltung war ein echtes Highlight. Bilder davon werden sicherlich noch kommen. Danke an Monika für die Verpflegung während der Saison. Danke an Michael für die Zapfsäule. Einfach danke an alle die uns unterstützt haben - besonders meine Mädels, die mich einfach immer unterstützen - und sogar das Bier für mich trinken !!! So ist es eben nur beim SV 28 Wissingen - genau mein Verein.