Fast gestrauchelt - Sieg in der Schlußphase

Mit einem erst in den letzten 10 Spielminuten erkämpften 2:0 Sieg gegen TV Neuenkirchen II kehrte die Erste am Dienstagabend vom Auswärtsspiel nach Hause. Dabei erlitten die Trainer ähnlich viele haarsträubende Momente wie der Kollege Klopp beim späteren Champions League Spiel.....

Gewarnt durch das 0:0 des Mitkonkurrenten Melle III zwei Tage zuvor, ging die Erste ins Spiel. Nicht alle Unzulänglichkeiten sollten auf die schlechten Bodenverhältnisse geschoben werden. Man nahm zwar von Beginn an das Heft in die Hand, konnte aber nicht wirklich überzeugen. Selbst die klarsten Chancen wurden ausgelassen und konnten somit keine Ruhe in das Spiel bringen. Nach runden 30 Minuten mussten die ersten Auswechselungen für mehr Konstanz sorgen.

Im zweiten Durchgang unveränderter Ablauf: Wissingen müht sich mehr schlecht als recht - Neuenkirchen kämpft und rackert für den Punkt. Man nimmt nun auch aktiv am Offensivspiel teil und bringt durch Konter durchaus Gefahr vor unser Gehäuse. Die Aufregung über das schlechte Spiel und den vergebenen Gelegenheiten erhöht zunehmend die Anspannung an der Außenlinie. Die Erösung dann in der 80. Minute: Dennis Samoray mit einem Mix aus genialer Technik, Mut und Willen erzielt nach einer starken Einzelleistung die Führung. Und nur fünf Minuten später verwandelt Semir Fazlic einen Foulelfmeter. Ende gut - alles gut. Hart erkämpfte Punkte, die schon fast verloren schienen. Am kommenden Sonntag (05. Mai) muss die Erste beim Auswärtsspiel gegen Haaren (14 Uhr) nachlegen. Pflichtsieg !!!

Es spielten: Nils Hocke - Wladimir Masalow, Bene Weinast, Timo Bettler, Martin Czeranka - Timo Steinmann, David Hamm, Dennis Samoray, Jasper Weith - David Bröcker, Alex Tetzlaw

eingewechselt wurden: Timo Unland, Philipp Meinen, Jannik Happeck und Semir Fazlic