0- Punkte-Spiel in Gretesch

Leider musste die I. Frauen am Samstag den Sportpark in Gretesch ohne Punkte verlassen.

Dabei fing alles gut an: die Frauen der SG agierten nicht so nervös wie anfangs befürchtet und man fand gut ins Spiel hinein. Schnell war klar, dass die TSG am heutigen Tag unbedingt siegen wollte- mit allen ihnen möglichen Mitteln. Somit mussten sich die Wissinger Frauen darauf einstellen und auch vermehrt den Körper einsetzen. Dies gelang nicht durchweg gut, so dass die Gretescherinnen zumindest in diesem Teil einige Vorteile hatten. Mit schnellen Steilpässen in die Spitze und einigen Kontern kamen die Wissingerinnen aber oftmals gefährlich vor das gegnerische Tor, nur den Treffer machte leider der Gastgeber: Mitte der 1. Halbzeit kassierte man das unnötige 0:1. Kurz vor der Halbzeitpause wurde eine unserer  Spielerinnen noch stark angegangen und musste verletzt ausscheiden. 

Der Trainer ermutigte seine Spielerinnen in der Halbzeitpause, ihr Spiel genauso weiter durchzuziehen. Trotz der teilweise starken Einzelaktionen Gretescher Regionalligaspielerinnen konnte die SG sehr gut dagegenhalten.

Allerdings begann der 2. Durchgang etwas fahrig. Die SG ließ sich hinten reindrängen und viele waren mit ihren Gedanken anscheinend noch bei der Aktion vor dem Halbzeitpfiff. Trotz allem rissen sich noch einmal alle zusammen und versuchten gegenzuhalten. Durch eine Einzelaktion und einen unglücklichen Freistoß (der aufgrund einer Abseitsposition gar nicht hätte gegeben werden dürfen) musste die SG in der 2. Halbzeit dann einem 0:3- Rückstand hinterherlaufen. Aber das tat sie auch: alle mobilisierten noch einmal ihre letzten Kräfte und versuchten wenigstens den Anschlusstreffer zu erzielen, aber das Glück war heute leider nicht auf der Wissinger Seite. Somit musste man sich am Ende 0:3 geschlagen geben, wobei das Ergebnis höher ausgefallen ist, als es der Spielverlauf hergibt.

Nach diesem Spiel hat die SG noch andere Sorgen: mit der Verletzten Nr. 3 dezimiert sich langsam der Kader (allen hiermit GUTE BESSERUNG!).  

Alles in allem braucht die SG nach der Leistung in Gretesch aber nicht die Köpfe hängen zu lassen, sondern sollte genauso in jedes andere Spiel gehen- dann werden sicherlich noch einige weitere Punkte gesammelt werden!

Am kommenden Wochenende ist spielfrei. Weiter geht es dann am 12. Oktober in Glane.